Direkt zum Inhalt

Die Garage perfekt beleuchten: Parken, werkeln, feiern

Die Garage perfekt beleuchten: Parken, werkeln, feiern

Die heimische Garage erfüllt viele verschiedene Funktionen. Manche nutzen sie als Stauraum, viele parken ausschließlich ihr Auto oder ihre Fahrräder dort und wiederum andere haben sich mit ihr den Traum von der eigenen Werkstatt oder einem eigenen Partyraum erfüllt.

Doch egal, wie du den Raum nutzen möchtest, eins ist klar: Auf die richtige Beleuchtung sollte auch in der Garage nicht verzichtet werden. Wir haben ein paar Tipps und Tricks für dich, damit herumliegende Dinge wegen fehlender Lampen im Zweifel nicht zur Stolperfalle werden und die Feierwütigen unter uns ihre Garage in eine coole Partylocation verwandeln können.

Überblick

So beleuchtest du deine Garage perfekt

Die Checkliste für deine Garagenbeleuchtung
Sicherheit und Sichtbarkeit gewährleisten
Effiziente Nutzung des Raums
Energieeffizienz und Kostenersparnis
Welcher Typ passt zu mir? - Verschiedene Beleuchtungsarten für deine Garage
LED Deckenbeleuchtung
LED Panels als Deckenbeleuchtung
LED Arbeitsplatzbeleuchtung
Bewegungssensorgesteuerte Garagenbeleuchtung
LED Discofeeling dank LED Leuchtstreifen
Auf den Punkt gebracht: Lichtstärke und Farbtemperatur
Wie viel Lumen sind für die Garagenbeleuchtung angemessen?
So wählst du die richtige Farbtemperatur
Vorsorge ist besser als Nachsorge: Wartung und Pflege der Beleuchtung
Fazit: So beleuchtest du deine Garage optimal

Die Checkliste für deine Garagenbeleuchtung

Damit deine Garage in voller Lichtpracht erstrahlen kann, sollten einige Dinge beachtet werden. Im Folgenden erklären wir dir, wie du den Platz in deiner Garage effizient nutzen kannst und welche Leuchten sich positiv auf Kostenersparnis und Energieeffizienz auswirken.

Sicherheit und Sichtbarkeit gewährleisten

Sicherheit und Sichtbarkeit spielen in der Garage eine bedeutende Rolle, denn hier werden nicht nur Fahrzeuge geparkt, sondern es wird oft auch gewerkelt und gearbeitet. Dass dabei alles sicher sein sollte, versteht sich von selbst. Damit du dich also in deiner Garage sicher und wohl fühlen kannst, solltest du bei Beleuchtung und Sicherheit keine Abstriche machen.

Damit du jede Ecke deiner Garage gut erkennen kannst, ist eine gleichmäßige Deckenbeleuchtung von Vorteil. Bestimmte Arbeitsbereiche oder deine Garagen-Werkstatt sollten darüber hinaus noch mit einer speziellen Beleuchtung angestrahlt werden, damit du deine Arbeiten sauber und sicher ausführen kannst (dazu aber später mehr).

Durch die perfekte Beleuchtung erhöhst du die Sichtbarkeit und erleichterst dir zudem kompliziertere Arbeiten an deiner Werkbank. Achte bitte immer unbedingt auf eine sichere Installation deiner Beleuchtung, damit Unfälle durch herabfallende Leuchten vermieden werden können. Das Gleiche gilt natürlich auch für die Elektrik. Gerade in Garagen kann sich Feuchtigkeit durch mangelhafte Dämmung ausbreiten. Sorge also dafür, dass die Steckdosen und Leuchten für die Installation in der Garage geeignet sind und unter Umständen auch einen IP-Schutzfaktor mit sich bringen. Der Faktor besteht aus zwei Ziffern. Die erste Ziffer steht für den Schutz gegen Fremdkörper. An der zweiten Ziffer erkennst du, wie gut sich die Leuchte mit Feuchtigkeit verträgt. Je größer die Zahl, desto besser ist sie dagegen geschützt.

Effiziente Nutzung des Raums

Eine Garage bietet meist nur begrenzten Raum, umso wichtiger ist es also jeden Quadratmeter effizient zu nutzen.

Nutzt du die Garage nur, um deine Fahrzeuge zu parken, dann ist es sinnvoll, die vertikalen Wände mit hängenden Regalen auszustatten, um hier unter anderem Werkzeug oder andere Dinge praktisch verstauen zu können. Auch Geräte, wie Rasenmäher, Laubbläser oder Heckenschneider, die an der Wand hängen können, finden hier Platz.

Soll die Garage jedoch als Werkstatt dienen, dann hast du möglicherweise mehr Spielraum. Hier bieten sich insbesondere Werkbänke an, die zusätzlichen Stauraum durch Schubladen bieten. So schützt du hochwertiges Werkzeug unter anderem vor Staub und Dreck.

Energieeffizienz und Kostenersparnis

Für eine energieeffiziente und kostensparende Beleuchtung bietet es sich an, LED Beleuchtung in deiner Garage zu installieren. LEDs verbrauchen im Gegensatz zu herkömmlichen Glühbirnen weniger Strom, da sie die Energie größtenteils in Licht umwandeln und dementsprechend wenig Energie in Wärme umgewandelt wird.

Wir von LEDVANCE stehen für smarte LED Beleuchtung. Unsere LEDs überzeugen durch Langlebigkeit und die diversen Möglichkeiten diese einzusetzen. Wir bieten dir Leuchtmittel, die du nicht nur in deiner Garage, sondern auch in deinem Haus oder in deiner Wohnung einsetzen kannst, die deinen Garten im Dunkeln erstrahlen lassen und die sich kinderleicht in dein Smart-Home-Equipment integrieren lassen.

Verschiedene Beleuchtungsarten für deine Garage: Welcher Typ passt zu mir?

Je nach Verwendungszweck unterscheidet sich die Art der Beleuchtung in der Garage. Gehen wir jedoch davon aus, dass du die Garage als Lagerraum, Werkstatt oder Partylocation nutzen möchtest, haben wir dir im Folgenden mehrere Beleuchtungsarten aufgelistet, die perfekt für dich sein könnten.

LED Deckenbeleuchtung

Eine gute Grundbeleuchtung – egal für welchen Zweck du deine Garage nutzen möchtest – ist unabdingbar. Am besten eignet sich dafür eine LED Deckenbeleuchtung.

Die Lichtstärke muss hoch sein und möglichst den ganzen Raum mit Licht erfüllen. Oft bekommen diese Räume wenig bis kein Tageslicht ab und bleiben ohne künstliches Licht im Dunkeln. Sehleistung und Sehkomfort stehen hier deshalb an erster Stelle.

Aber auch Stolperfallen und Hindernisse werden mit der Deckenbeleuchtung nicht mehr übersehen. So minimierst du also auch die Gefahr, dich bei mangelhafter Beleuchtung zu verletzen.

Da in Garagen oft an Projekten oder Fahrzeugen gearbeitet wird, ist auch hier die Deckenbeleuchtung ein guter Ausgangspunkt, um den Raum auszuleuchten.

LEDVANCE-Tipp: Nutze LED Leuchtstoffröhren für die Grundbeleuchtung deiner Garage. Diese sind ideal für eine perfekte und gleichmäßige Ausleuchtung und sind unter Umständen auch mit einem IP-Schutzfaktor ausgestattet, sodass sie gegen Feuchtigkeit und Nässe geschützt sind. Viele unserer LED-Leuchten für Werkstatt und Garage haben die Schutzklasse IP65, damit sie auch bei etwas widrigen Bedingungen ohne Probleme funktionieren können.

LED Panels als Deckenbeleuchtung

Auch LED Panels bieten sich als Deckenbeleuchtung der Garage an, denn auch sie sorgen für eine optimale Ausleuchtung der gesamten Garage. Sie eliminieren die dunklen und schattigen Ecke der Garage und erhöhen ebenfalls Sicherheit und Sichtbarkeit.

Durch den LED Faktor machst du auch hier in Hinblick auf Energieeffizienz und Kosteneinsparung alles richtig.

LED Arbeitsplatzbeleuchtung

Soll deine Garage als Werkstatt fungieren, dann solltest du zur Ausleuchtung deines Arbeitsbereiches auf Akzentbeleuchtung zurückgreifen. Hier sollte der Fokus insbesondere auf die Arbeitsfläche gelegt werden. Es empfiehlt sich, auf eine hohe Lumenzahl zurückzugreifen, damit präzise Arbeiten bei bestmöglicher Beleuchtung ausgeführt werden können.

Für die Grundausleuchtung der Arbeitsfläche eignen sich vor allem LED Wandleuchten oder LED Unterbauleuchten, da diese dem Arbeitsbereich genügend Licht geben. Damit aber auch jede noch so kleine und präzise Arbeit ausgeführt werden kann, empfehlen wir dir LED Arbeitslichter und Baustrahler, die ohne Montage je nach Bedarf verschoben werden können.

Du bist dir nicht sicher, was es überhaupt mit der Lumenzahl auf sich hat? Gerne hilft dir unser Blogbeitrag Watt ist denn Lumen? Watt in Lumen umrechnen – so einfach geht's weiter.

Bewegungssensorgesteuerte Garagenbeleuchtung

Lichtsensoren, die auf Bewegungen reagieren, sind auch für die Garage ein tolles Feature, das sowohl im Außen-, als auch im Innenbereich der Garage angewendet werden kann. Dank der Sensoren musst du nicht manuell den Schalter der Lampen betätigen oder dir im Dunklen den Weg zur Garage zu bahnen.

Lichtsensoren schalten sich meist nach einer gewissen Zeit automatisch wieder ab. Durch die automatische Steuerung der Beleuchtung wird die Leuchte also dementsprechend geschont und ihre Lebensdauer erhöht.

Discofeeling dank LED Leuchtstreifen

Auch die Feierwütigen unter uns kommen mit der richtigen Garagenbeleuchtung nicht zu kurz. Mit spannenden LED Stripes kannst du deine Garage in ein buntes Lichtermeer verwandeln. Am besten bringst du die LED Stripes dafür in der Kante zwischen Decke und Wand an. Wenn du experimentierfreudig bist, dann kannst du die Stripes auch ganz nach Belieben an den Wänden in wilden Formationen anbringen. Hier kannst du deiner Fantasie auf jeden Fall freien Lauf lassen und deine nächste Garagen-Party zum echten Hingucker machen.

Auf den Punkt gebracht: Lichtstärke und Farbtemperatur

Auch die Lichtstärke und die Farbtemperatur spielen bei der perfekten Garagenbeleuchtung eine wichtige Rolle. Wir haben für dich zusammengefasst, was du dabei alles beachten solltest.

Wie viel Lumen sind für die Garagenbeleuchtung angemessen?

Wir sind uns sicher: Das Gefühl von müden, brennenden Augen kennen wir alle. Mit der richtigen Garagenbeleuchtung kannst du dem Ganzen jedoch entgegenwirken und sogar positiven Einfluss auf deine Produktivität nehmen.

Damit jeder Zentimeter der Arbeitsflächen in deiner Garage beleuchtet ist und du jeden deiner Arbeitsschritte präzise ausführen kannst, empfehlen wir hier ca. 250 bis 300 Lumen pro Quadratmeter.

Die richtige Farbtemperatur wählen

Neben der Lichtstärke spielt auch die Farbtemperatur eine bedeutende Rolle in der Welt der Garagenbeleuchtung. Da es sich meist um einen eher funktionalen Raum handelt, empfiehlt es sich auf LED Beleuchtung mit kaltweißer Lichtfarbe zurückzugreifen – das hält wach!

Vorsorge ist besser als Nachsorge: Wartung und Pflege der Beleuchtung

    • Insbesondere in der Garage gilt: Sicherheit geht vor! Wir empfehlen dir daher dringend alle elektrischen Anschlüsse überprüfen zu lassen, damit technische Probleme nicht zur Gefahr werden können.
    • Auch eine regelmäßige Reinigung der Garagenbeleuchtung – vor allem, wenn viel Staub und Dreck in der Luft liegt – kann die Langlebigkeit der Leuchten fördern.
    • Und zu guter Letzt: Falls es dazu kommen sollte, dass eine Leuchte doch mal flackert oder defekt ist, dann tausche diese umgehend aus. Denn flackerndes Licht kann die Augen beim Arbeiten in der Garage irritieren und reizen und dementsprechend den Arbeitsfluss stören.

Fazit: So beleuchtest du deine Garage optimal

Eine optimale Garagenbeleuchtung ist funktional, kann aber auch außergewöhnliche Lichtmomente schaffen. Dank langlebiger LEDs sparst du mit der richtigen Garagenbeleuchtung nicht nur Strom- und Energiekosten, sondern verhinderst auch Unfälle und sorgst dafür, dass deine nächste Party zu einem echten Hit wird.

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

UNSEREPRODUKTEMPFEHLUNGEN

Alle anzeigen
LEDVANCE Linear LED Flat® Unterbauleuchte mit Schalter 6W / 4000K Kaltweiß
Normaler Preis
31,34 €
LEDVANCE LINEAR Flat LED-Unterschrankleuchte 60CM 4W, 340lm
Normaler Preis
36,52 €
LEDVANCE SUBMARINE LED Deckenleuchte Feuchtraumleuchte 65,1cm 8W / 4000K Kaltweiß
Normaler Preis
15,99 €
LEDVANCE Linear LED Slim Unterbauleuchte mit Sensor 8W / 3000K Warmweiß 50cm
Normaler Preis
44,81 €
LEDVANCE ESSENTIAL Feuchtraumleuchte 60cm 9W, kaltweiß
Normaler Preis
9,95 €
LEDVANCE ESSENTIAL Feuchtraumleuchte 60cm, 7W, kaltweiß
Normaler Preis
9,95 €
Alle anzeigen

Danke für deine Anmeldung

Diese E-Mail Adresse wurde bereits registriert!

this is just a warning
asdfasdfasdf
asdfasdfasdf
Anmelden
Warenkorb
0 Artikel